Käse-Kartoffelinis

Es ist wieder Hundeplätzchen Zeit :-)

 

Dieses Plätzchenrezept ist frei von Gluten, Zusatzstoffen und Zucker und diesmal ist es eine vegetarische Variante geworden. 

Damit die Kekse frei von Gluten sind, habe ich Braunhirsemehl verwendet. Natürlich könnt ihr es auch mit einem anderen Mehl ausprobieren, wie beispielsweise Buchweizenmehl. Das ist nämlich auch glutenfrei. 

Verträgt dein Hund Getreide, kommt beispielsweise auch Dinkelvollkornmehl in Frage. Da es Gluten enthält, benötigst du sicherlich weniger Gramm Mehl. Denn je nach Mehlsorte, kann dann mehr oder weniger Mehl notwenig sein.

 

Verwendest du eine glutunfreie Variante ist der Teig aufgrund des fehlenden Klebereiweiß Gluten, nicht für Ausstechformen geeignet, da dieser nicht fest wird.

Am besten eignen sich Muffinförmchen oder lebensmittelechte Silikonformen. Natürlich kannst du verschiedene Formen und Größen für deine Hundeleckerchen machen, wie zum Beispiel kleine Trainingsleckerchen oder einfach Kleckse mit einem Löffel auf dem mit etwas Butter bestrichenem Backpapier verteilen. Dann solltest du nur, je nach Backformgröße, auf die verkürzte oder verlängerte Backzeit der Plätzchen achten.

  

Vom Qualitätsmanagement Emma und Hugo sind die Käse-Kartoffelinis mit "sehr gut" bewertet :-) Auch ich konnte von den Plätzchen nicht die Finger lassen :-)

Denke bitte daran, dass du die Hundekekse ausreichend abkühlen lässt, bevor deine Schnüffelnase testen darf.

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen und euren Schnüffelnasen einen schlabberguten Appetit!


Rezept

Zutaten:

200 g Kartoffeln

1-2 Karotten (ca. 100 g)

1 Ei

 8 gestrichene EL Mehl, ich habe Braunhirsemehl genommen

60 g geriebener Käse, z.B. Gouda

etwas Butter zum bestreichen des Backbleches, wenn du keine Backförmchen verwendest

 

Zubereitung: 

Die Kartoffeln kochen und zum abkühlen stellen. Sind sie abgekühlt, muss die Kartoffelschale entfernt werden. Wenn du sie direkt nach dem Kochprozess mit kaltem Wasser abschreckst, dann lässt sich die Schale gut entfernen. 

Kartoffeln enthalten das wertvolle Vitamin C. Es liegt direkt unter der Kartoffelschale. Wenn du die Kartoffeln erst nach dem Kochen von der Schale befreist, wird die Schale nur ganz fein abgetragen, als beim vorherigen schälen. So kann die Kartoffelschale eine Art Schutz für das Vitamin C sein. 

  

Die Karotten schälen, waschen und klein schneiden. Die gekochten Kartoffeln und die Karotten pürieren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Füge dann das Ei hinzu und verrühre alles gut miteinander. 

 Anschließend fügst du das Mehl dazu. 

 

Am Ende wird der geriebene Gouda untergehoben und die Teigmasse kann in Backförmchen oder Muffinformen eingefüllt werden.

 

Je nach Größe deiner Backförmchen kommen die Käse-Kartoffelinis für ca. 25 min. bei ca. 180 Grad Ober- Unterhitze in den Backofen.

 

Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Backen und deiner Fellnase einen tierisch Guten Appetit!